Leonardo All Meat Katzenfutter im Test

Heute wenden wir uns dem Test einer speziellen Nassfuttersorte für Katzen zu. Es handelt sich um die Sorte „Leonardo All Meat“. Das Futter wird in Deutschland von der Firma Betwital petfood GmbH & Co KG, Südlohn hergestellt.

Katzen gehören zu den Karnivoren, den „Fleischfressern“.

Als Katzenbesitzer sind wir daran interessiert, unseren Tieren die bestmögliche Ernährung anzubieten, um ihnen ein langes und gesundes Katzenleben zu ermöglichen. Das spart uns hohe Tierarztkosten und unseren Stubentigern jede Menge Stress.

Die Grundlage beide Kriterien zu erfüllen, ist ein gesundes Futter. Denn nicht nur beim Menschen, sondern auch beim Tier gilt: „Man ist, was man isst!“

Bei allen Sorten von Leonardo konnten wir uns überzeugen, dass diese Kriterien erfüllt werden. Das Nassfutter besteht zu 65 Prozent aus frischem Fleisch, das auch für den menschlichen Verzehr zugelassen ist, das Trockenfutter hat einen Fleischanteil von 30 Prozent.

Die Firma Betwital verfolgt bei der Herstellung der verschiedenen Katzenfuttersorten ein ganzheitliches Ernährungskonzept. Sie legt größten Wert auf die Auswahl der Zutaten. Hergestellt wird das Futter im Thermo-Mix-Verfahren, also durch schonende Dampfgarung, sodass die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Derzeit werden fünf verschiedene Sorten Nassfutter a´ 400 Gramm für erwachsene Katzen, eine Sorte für Kitten und drei Sorten Trockenfutter im Handel angeboten.

Bewertung
4/5

Leonardo All Meat Katzenfutter

Premium Nassfutter für Katzen, ohne Getreide & Gemüse, reich an Taurin, Nährstoffen und Vitaminen, mit 65% Fleischanteil von deutschen Agrarbetrieben, leicht verdaulich.

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Leonardo All Meat Nassfutter Test – Wissenswerte Informationen

    Da Katzen reine Fleischfresser sind, ist es sehr wichtig, dass wir unseren Katzen ein Futter anbieten, das frei von Getreide und Zucker ist, aber einen hohen Fleischanteil enthält.

    Getreide ist für Katzen schwer verdaulich und kann bei billigem Futter, vor allem Trockenfutter, dessen Geteideanteil meist als Erstes auf der Zutatenliste steht, im Laufe des Lebens schwere gesundheitliche Schäden, wie Diabetes oder Nierenprobleme verursachen.

    Leider wissen das viele Katzenbesitzer nicht und vertrauen der wohlklingenden Sortenbezeichnung „XY“, auch wenn die Zutatenliste hauptsächlich nur „Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, davon mindestens 4 % XY“, sowie Getreide enthält. Mehr hierzu erfährst du in unserem Katzenfutter Vergleich.

    Leonardo All Meat erfüllt mit bis zu 65 Prozent Fleischanteil die Voraussetzung eines hochwertigen Futters, das auch für sensible Katzen geeignet ist. Schaut man sich die Kunden-Bewertungen im Internet an, sind sie durchweg positiv.

    Als Proteinquelle für Leonardo All Meat werden Fleisch und Fisch eingesetzt, die von ausgesuchten Betrieben gekauft werden. Dazu kommt, dass das Futter keinerlei künstliche Aromen, Farb- oder Konservierungsstoffe und was ebenfalls sehr wichtig ist, keinen Zucker und kein Gluten enthält.

    Produziert wird Leonardo Nass- und Trockenfutter im Münsterland. Das Fleisch stammt von regionalen Lieferanten, die den strengen Vorschriften des Futtermittelgesetzes unterliegen. Damit kann die Firma direkt Einfluss auf die Qualität nehmen und das Fleisch gezielt auswählen.

    Bei der Herstellung des Katzenfutters wird ausschließlich Frischfleisch und kein Fleischmehl verwendet. Die Zugabe von Taurin, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen versorgen den Katzenorganismus mit allem, was er braucht, um gesund und vital zu bleiben.

    Im Handel bekommt man das Futter in Dosengrößen von 200 g, 400 g, und 800 g.

    Folgendes zeichnet das Katzenfutter von Leonardo aus

    Da unsere Katzen sich ihr Futter nicht mehr selbst erjagen können, ist es wichtig, dass sie von uns bei der Fütterung alle notwendigen Nährstoffe zur Verfügung gestellt bekommen. Achten wir nicht genug auf die Inhaltsstoffe ihres Futters, reagieren sie mit Durchfall, Fell- und Hautproblemen oder Schlimmeren.

    Aufgrund der hohen biologischen Wertigkeit des Futters von Leonardo benötigen unsere Katzen eine geringere Futtermenge, um ihren Tagesbedarf zu decken. Dadurch scheiden sie weniger Kot aus. Das ist vor allem bei Wohnungshaltung für uns als Besitzer sehr angenehm.

    Leonardo All Meat verzichtet in all seinen Sorten außerdem vollkommen auf die Zugabe von Getreide, was sehr erfreulich ist. Wenn wir die verschiedenen Dosen öffnen, kommt uns ein angenehmer Geruch entgegen.

    Das ist leider nicht bei allen Katzenfuttersorten so. Positiv konnten wir ebenfalls vermerken, dass das Futter Struktur hat und unsere Katzen kauen müssen.

    Katzenfutter von Leonardo im Test – Zusammensetzung / Inhaltsstoffe

    Bevor wir uns für den Kauf einer Futtersorte entscheiden, schauen wir uns ganz genau deren Zusammensetzung an.

    Leonardo All Meat kann insgesamt durch seinen hohen Fleischanteil punkten. Der sortenbezogene Fleischanteil wird allerdings nur mit 35 bis 40 Prozent angeben. Hier wäre es vorteilhaft, die restlichen 25 bis 30 Prozent „tierischer Nebenerzeugnisse“ offen zu deklarieren.

    Allerdings weist die Firma mit ihrer Futterbezeichnung „Reich an…“, selbst darauf hin, dass es sich eben um keinen 65-prozentigen sortenreinen Fleischanteil handelt. Hier sollte man auf die 85 Gramm Beutel ausweichen.

    Die Sorte „Seefisch“ enthält die wertvollen Omega-3-Fettsäuren, die wichtig für ein gesundes, glänzendes Fell sind. Das zugefügte Eierschalenpulver in allen Sorten ist eine natürliche Kalziumquelle.

    Allein die Sorten „Geflügel pur“ und „Kitten“ enthalten den vollen Fleischanteil. Bei „Geflügel pur“ sind es 65 Prozent, bei „Kitten“ 40 Prozent Geflügel und 25 Prozent Rind, dazu Fleischbrühe wie bei allen anderen Sorten, Lachsöl, Mineralstoffe, sowie zusätzlich einen Anteil an Eiern und Eiererzeugnissen.

    Analytische Bestandteile, ernährungsphysiologische Zusatzstoffe und Zusammensetzung

    Wenden wir uns den ernährungsphysiologischen Zusatzstoffen zu.

    Vitamin D3 (200 IE/kg), Vitamin E (50 mg/kg), Taurin (1.000 mg/kg), Mangan [als Mangan(II)sulfat] (2 mg/kg), Zink [als Zinksulfat, Monohydrat] (20 mg/kg), Jod [als Calciumjodat, wasserfrei] (0,2 mg/kg).

    Das für Katzen so wichtige Taurin wird mit 1000 mg/kg angegeben. Hier könnte der Anteil höher liegen. Ohne das lebenswichtige Taurin können unsere Katzen erblinden, außerdem unterstützt Taurin Immunsystem und Herz.

    Die analytischen Bestandteile der Sorten für erwachsene Katzen belaufen sich auf 10 % Rohprotein, 5 % Rohfett, 0,3 % Rohfaser, 2 % Rohasche und 80 % Feuchtigkeit.

    Insgesamt können wir feststellen, dass die Ernährungsbedürfnisse unserer Katzen mit Leonardo All Meat gut abgedeckt werden.

    Die verschiedenen Geschmackssorten von Leonardo All Meat im Überblick

    Kommen wir zu den verschiedenen Geschmackssorten, die es gibt. Momentan haben wir sechs gefunden.

    Leonardo All Meat „Geflügel pur“; „Reich an Seefisch“; „Reich an Kaninchen“; „Reich an Rind“; „Reich an Ente“ und „Kitten“.

    Da Katzen Feinschmecker sind, finden wir als ihre „Dosenöffner“ garantiert die Sorte, die ihnen schmeckt.

    Was das Trockenfutter betrifft, hat man gegenwärtig im Onlinehandel die Sorten „Maxi“ mit Geflügel für große Rassen, „Geflügel“ und „Lachs“, alle getreidefrei, zur Auswahl. Wie wir jedoch feststellen konnten, stellt die Firma weitere schmackhafte Sorten, darunter ein „Kitten-Granula Start“ für Katzenbabys her, die leider bei den großen Online-Händlern nicht zu finden sind.

    Wieviel kostet das Nassfutter von Leonardo und wo kann man es kaufen?

    Wie wir bei unserer Recherche herausfanden, kann man Leonardo im Internet bei Zooplus, Fressnapf, Pets Premium, Zooroyal und anderen einschlägigen Online-Shops finden. Im stationären Handel findet man es nur in Zoofachgeschäften oder den Ladengeschäften von Fressnapf. In Supermärkten sucht man es leider noch immer vergebens.

    Was das Preis-Leistungs-Verhältnis betrifft, geben wir ganz klar fünf Punkte. Der Einzelpreis pro 400 Gramm-Dose beträgt im Durchschnitt 1,65 €, wenn man eine Großpackung von 24 x 400 g bei Zooplus zugrunde legt. Pro Kilogramm liegt er zwischen 3,75 € bis 4,99 €.

    Damit liegt Leonardo bei den getreidefreien Futtersorten in einem sehr günstigen Preisbereich.

    Das beste Angebot fanden wir bei Pets Premium. Hier kostet das Sparpaket mit 24 x 400 Gramm 34,99 €. Der Einzelpreis für eine Dose beträgt 1,46 €. Sparpakete gibt es mit 12 bzw. 24 Dosen. Trotzdem lohnt es sich, die einzelnen Anbieter immer wieder zu vergleichen.

    Seitens des Herstellers wird eine Kombination von Nass- und Trockenfutter empfohlen. Bei einer Katze mit einem Gewicht von 3 bis 5 Kilo sollte die Futtermenge zwischen 200 bis 400 Gramm liegen. Dazu werden 25 Gramm Trockenfutter gefüttert. Diese Menge entspricht etwa 100 Gramm Dosenfutter.

    Für Kätzchen unter einem Jahr beträgt die Futtermenge 100 bis 300 Gramm plus 25 bis 40 Gramm Trockenfutter.

    Es versteht sich von selbst, das Futter nur zimmerwarm zu servieren und stets genügend frisches Trinkwasser bereitzustellen. Eine angebrochene Dose hält sich im Kühlschrank etwa 24 Stunden und sollte daher rechtzeitig herausgenommen werden.

    Kann Leonardo All Meat Nassfutter im Praxistest überzeugen?

    Bei unseren Katzen kommt Leonardo All Meat ausgesprochen gut an. Nach zahlreichen Versuchen mit anderen Futtersorten können wir ein durchweg positives Fazit ziehen.

    Während andere hochwertige Sorten verschmäht wurden, gab es das bei Leonardo All Meat bisher nicht. Die Näpfe werden so gut wie immer restlos geleert. Die Lieblingssorten unserer Katzen sind „Rind“ und „Geflügel“.

    Konsistenz und Geruch des Futters sind, genau wie der hohe Fleischanteil von 65 Prozent, ebenfalls überzeugend. Weder Katzen noch menschliche „Dosenöffner“ haben Grund, etwas zu bemängeln.

    Wie jedoch schon weiter oben bemerkt, würde uns die genaue Deklaration von „Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen“ freuen, damit wir als Halter wirklich genau wissen, was unsere Stubentiger auf den Teller bzw. in den Napf bekommen.

    Unser Fazit zum Leonardo All Meat Testbericht

    Zusammenfassend können wir beide Geschmacksrichtungen „Geflügel“ und „Reich an Rind“ nur empfehlen, obwohl wir bei „Rind“, wie bei den restlichen Sorten auch gern die 65 Prozent Fleischanteil hätten. Aber das Wichtigste ist die getreide- zucker- und zusatzstoff-freie Zusammensetzung des Nassfutters, sowie die Verwendung von Frischfleisch.

    Abschließend sei noch auf den freundlichen Kundenservice der Firma BETWITAL hingewiesen. Als wir bei einer gekauften Sorte feststellten, dass durch die lieblose Verpackung seitens des Lieferanten das Futter durch Transportschaden verdorben war und wir bei BETWITAL reklamierten, da wir irrtümlich dachten, es handle sich um einen Produktionsfehler, wurde uns der Schaden anstandslos ersetzt und es gab sogar ein „Extra“ samt Kratzbrett dazu.

    Testergebnis

    Leonardo All Meat Katzenfutter im Test

    Inhaltsstoffe / Deklaration
    Verträglichkeit
    Preis
    Scroll to Top