Katzenkrallen schneiden – Wann, wie oft und worauf Du achten solltest

Das solltest du über das Krallenschneiden bei Katzen wissen

Katzen setzen ihre Krallen auf verschiedenste Weise ein. Sie nutzen diese zum Klettern oder für Kratzmarkierungen. Während des Laufens ziehen die Stubentiger die Krallen in die Krallentaschen zurück.

Sind die Krallen zu lang, können sie nicht mehr eingezogen werden. Die scharfen Spitzen behindern die Katzen bei der Bewegung. Wohnungskatzen bleiben an Teppichen und Vorhängen hängen. Im schlimmsten Fall wachsen die sichelförmigen Krallen in den Pfotenballen ein und verursachen Entzündungen.

Damit das nicht passiert, müssen wir die Krallen schneiden. Dabei ist nicht nur die Länge zu beachten. Damit die aus mehreren Schichten bestehenden Krallen nicht splittern, brauchst Du vor allem das richtige Werkzeug zum Krallen schneiden bei Katzen.

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Wozu haben Katzen Krallen?

    Krallen sind eine Verlängerung der Finger und Zehen. Sie sind ein scharfes Werkzeug, das die Katzen gut zu nutzen wissen. Die Stubentiger kennzeichnen mit ihren Krallen das Revier, um andere Katzen abzuschrecken.

    Auch vor Möbeln machen sie nicht Halt um der Krallenpflege nachzugehen. Im Fall eines Angriffs werden sie zur Verteidigung eingesetzt. Während des Kletterns werden die Krallen aus den Taschen ausgefahren, damit sich die Katze gut an Baumstämmen festhalten kann.

    Die Stubentiger können mit ihren Krallen Spielzeug festhalten und auch ihr Unbehagen zum Ausdruck bringen. Ist ihnen eine Situation unangenehm, weisen sie den Halter schnell mit den Krallen zurecht.

    Die Krallenpflege - Krallenwetzen ist ein Teil der Körperpflege

    Um schnell laufen zu können, ziehen die Katzen ihre Krallen mit Sehnen und Bändern in die Krallentaschen zurück. Dadurch nutzen sich die aus Horn bestehenden Krallen nicht wie bei Hunden ab.

    Damit sie aber nicht zu lang werden, wetzen Katzen die Krallen regelmäßig an Baumstämmen oder harten Gegenständen. In der Wohnung dient dazu der Kratzbaum. Ist die oberste Hornschicht der Katzenkralle verbraucht, wird sie abgestoßen. Durch das Wetzen werden die Spitzen der Krallen scharf geschliffen.

    Da Katzenkrallen schnell einsetzbar sein müssen, ist die Pflege der Krallen ein elementares Bedürfnis jeder Katze. Sie wetzt ihre Krallen und reinigt den Übergang in die Krallentaschen und den Raum zwischen den Zehen durch Belecken und Benagen der Pfoten. Das Wetzen und Putzen erlernen die Welpen von ihrer Mutter.

    Wann muss ich meiner Katze die Krallen schneiden?

    Freigänger wetzen ihre Krallen täglich an Baumstämmen. Erst wenn sie älter sind, benötigen sie Deine Hilfe beim Kürzen der Krallen. Bei Wohnungskatzen ist das anders. Viele dösen den ganzen Tag vor sich hin und wetzen ihre Krallen kaum.

    Diese wachsen immer länger und können nicht mehr in die Taschen zurückgezogen werden. Beim Laufen über einen Parkettboden sind klappernde Geräusche zu hören. Auf Teppichen bleiben die Katzen mit ihren langen Krallen hängen. Bevor es zu Verletzungen kommt, solltest Du Deiner Katze die Krallen schneiden.

    Seniorkatzen haben oft Probleme mit den Gelenken. Durch die Arthrosen (chronischen Abnützungserscheinungen) der Zehengelenke können die Krallen nicht mehr eingezogen werden.

    Sie wachsen sichelförmig weiter und biegen sich immer mehr in Richtung der weichen Ballen. Wächst die scharfe Krallenspitze in den Ballen ein, entstehen blutige Wunden. Das Laufen ist schmerzhaft und Deine Katze humpelt. Springen ist nicht mehr möglich. Um diese Verletzungen zu verhindern, musst Du die Krallen kontrollieren und rechtzeitig schneiden.

    Kann ich die Krallen meiner Katze selbst schneiden oder muss ich zum Tierarzt?

    Helle Krallen kannst Du ganze einfach selbst schneiden. Du siehst in der Kralle ein rötliches Blutgefäß. Kürze die Kralle immer so, dass die Kralle zwei bis drei Millimeter länger ist als das Blutgefäß.

    Schwieriger ist es, dunkle Krallen zu kürzen. Hier solltest Du Dir das Schneiden der Krallen von einem Tierarzt zeigen lassen, damit die Katze nicht verletzt wird. Normalerweise kann das erste Drittel der Kralle problemlos gekürzt werden.

    Wenn die Katze sehr unruhig ist und die Pfote immer wegzieht, solltest Du die Katzenkrallen lieber von einem Tierarzt kürzen lassen.

    Was benötige ich zum Krallenschneiden?

    Für das Schneiden der Katzenkrallen sind verschiedene Instrumente im Tierhandel erhältlich. Wichtig ist, dass die Krallen beim Kürzen nicht gequetscht werden. Sonst beginnen die Schichten zu splittern. Die Spitze der Kralle ist ausgefranst.

    Krallenfeilen kannst Du für spitze Katzenkrallen nutzen. Hier wird die Kralle nicht gekürzt, sondern einfach nur die Spitze abgeschliffen. Die Kralle ist nicht mehr so scharf, die Möbel werden geschont.

    Krallenscheren besitzen eine scharfe Schneidefläche. Setze die Schere immer so an, dass Du von einer Seite der Kralle zur anderen schneidest. Dann ist die Gefahr des Aufsplitterns geringer.

    Eine Guillotine oder Krallenknipser ist für ruhige Katzen geeignet. Du fixierst die Pfote der Katze und drückst die Kralle aus der Tasche. Jetzt ziehst Du die Kralle in die Öffnung und drückst die Guillotine zusammen. Die Kralle wird durch zwei Messer gekürzt. Nagelknipser für Menschen sind für Katzen nicht geeignet, da sie die Kralle beim Schneiden quetschen.
    Eventuelle Blutungen kannst Du mit Blutstillstiften stillen.

    PetPäl Krallenschere S - Profi Krallenzange für Hund & Katze in Tiersalon Qualität - Krallenschneider,...
    Kerbl 81925 Krallenfeile, 16 cm
    PetPäl Krallenschere S - Profi Krallenzange für Hund & Katze in Tiersalon Qualität - Krallenschneider,...
    Kerbl 81925 Krallenfeile, 16 cm
    15,97 EUR
    2,99 EUR
    -
    215 Kundenbewertungen lesen
    PetPäl Krallenschere S - Profi Krallenzange für Hund & Katze in Tiersalon Qualität - Krallenschneider,...
    PetPäl Krallenschere S - Profi Krallenzange für Hund & Katze in Tiersalon Qualität - Krallenschneider,...
    15,97 EUR
    -
    Kerbl 81925 Krallenfeile, 16 cm
    Kerbl 81925 Krallenfeile, 16 cm
    2,99 EUR
    215 Kundenbewertungen lesen

    Letzte Aktualisierung am 28.11.2021 / Affiliate Link

    Bis wohin kann ich die Katzenkrallen kürzen?

    Katzenkrallen dürfen nicht zu weit gekürzt werden. Im oberen Teil verlaufen Blutgefäße und Nerven. Schneidest Du die Krallen in diesem Bereich, ist das für Deine Katze sehr schmerzhaft. Bei verletzten Krallen können Bakterien einwandern. Das Krallenbett ist entzündet.
    Katzenkrallen sollten also immer so gekürzt werden, dass die Blutgefäße und Nerven noch durch das Horn geschützt sind.

    Schneide immer zuerst ein kleines Stück der Krallenspitze ab. Arbeite Dich Stück für Stück vor, bis Du ungefähr ein Drittel der Katzenkralle entfernt hast. Bei hellen Krallen schneidest Du bis zwei Millimeter vor dem deutlich sichtbaren Blutgefäß. Wenn Du Dir nicht sicher bist, leuchte mit einer Lampe auf die Katzenkralle.

    Da das Mark in allen Katzenkrallen gleichmäßig verteilt ist, kannst Du Dich an helleren Krallen orientieren.

    Beim Schneiden der Katzenkrallen sollte Deine Katze entspannt sein. Abwehrbewegungen können Verletzungen verursachen. Im schlimmsten Fall wird die Kralle bei der Verwendung eines Krallenknipsers aus dem Krallenbett herausgerissen.

    Warte, bis die Katze völlig entspannt ist. Ein guter Zeitpunkt ist nach dem Fressen. Jetzt nimmst Du vorsichtig die Pfote und drückst die Kralle mit leichtem Druck aus der Tasche. Übe das regelmäßig z.B. mit dem Clickertraining, damit Deine Samtpfote den Vorgang entspannt meistert.

    Unsere eigenen Erfahrungen

    Wir schneiden die Krallen von Diego auch selbst. Lilo ist sehr aktiv und wetzt seine Krallen eigenständig. Anfangs haben wir uns das Ganze einmal live von unserem Tierarzt zeigen lassen. Nach langem Suchen und Testen der unterschiedlichsten Krallenscheren sind wir nur von einer wirklich zu 100% überzeugt.

    Die Krallenschere von PetPäl liegt sehr gut in der Hand und ist extrem einfach in der Handhabung. Bei dieser Schere ist auch eine Sicherung dabei, die Du einstellen kannst, um nicht in die Blutgefäße zu schneiden. Allerdings nutzen wir diese selbst nicht, da wir es ohne einfacher finden. Die Schere ist sehr scharf und schneidet die Krallen in „Null Komma Nix“ ohne Splittern oder Quetschen.

    Der Vorgang läuft bei uns sehr unkompliziert und die Pediküre ist innerhalb von 5 Minuten beendet. Diego darf bei Papa auf dem Schoß liegen und ein Katzenstängchen oder andere Leckereien genießen.

    Bildquelle: adobe.stock.com / Sundry Photography

    Fragen, die häufig gestellt werden

    Wann ist es an der Zeit, die Krallen meiner Katze zu schneiden?

    Die Krallen Deiner Katze solltest Du nur dann schneiden lassen, oder selbst schneiden, wenn die Katze damit im Teppich hängen bleibt oder Du ein klapperndes Geräusch auf dem Parkettboden hörst. Zur Pediküre solltest Du auch spätestens dann  schreiten, wenn die Katze sich beim Putzen oder Kratzen selbst verletzt. Sind die Krallen zu lang, kann sie die Katze nicht mehr einziehen. Es kann passieren, dass die Krallen unglücklich brechen, nicht wie gewünscht nachwachsen und Entzündungen entstehen.

    Scroll to Top